Chorleiter

Über uns   |   Chorleiter   |   Pavel Kühn

Marek Vorlíček (*1979, Domažlice) - Erster Chorleiter

Marek Vorlíček

Absolvierte nach dem Abitur und Privatstudien von Chormusik und Dirigieren (Zdeněk Vimr, Václav Cibulka) das Prager Konservatorium (Professoren Hynek Farkač, Miroslav Košler und Miriam Němcová) sowie danach die Prager Akademie der musischen Künste. Bei Winfried Toll belegte er auch Meisterkurse.

In den Jahren 1994-1997 Chorleiter des Klosterkinderchors Domažlice, seit 1997 Chorleiter des dortigen Chors Čerchovan, mit dem er Dutzende a-capella- und Vokal-Instrumentalkonzerte im In- und Ausland bestritt und auch zwei CDs mit geistlicher Musik aufnahm (Simon Brixi, Jakub Jan Ryba, Georg Lickl). Für diese Tätigkeit erhielt er von der Tschechischen Chorvereinigung den Nationalpreis für Chordirigenten. Er arbeitet auch als Kirchenorganist und gefragter Orgelbauer. Ferner ist er Chorleiter des Oratorienchors aus Schwandorf in Bayern.

Schon während der Studienzeit gastierte er wiederholt als Dirigent der Philharmonie Plzeň (Pilsen), mit der er auch einige Aufnahmen für den Tschechischen Rundfunk einspielte. Als Dirigent gastierte er ferner bei der Kammerphilharmonie Pardubice, der Südböhmischen Kammerphilharmonie, der Philharmonie Hradec Králové (Königgrätz) sowie der Prager Kammerphilharmonie.

Als Chorsänger hatte er die Möglichkeit, nicht nur mit dem ausgezeichneten Chorleiter Pavel Kühn und dessen Kühn-Chor zu arbeiten, sondern auch mit dem Prager Kammerchor, dem Prager Philharmonischen Chor sowie mit vielen führenden in- und ausländischen Dirigenten und Orchestern (Jiří Bělohlávek, Vladimír Válek, Claudio Abbado, Zubin Mehta, Tschechische Philharmonie, Prager Symphoniker (FOK), Sinfonieorchester des Tschechischen Rundfunks, Berliner Sinfoniker, Israelische Philharmonie u. a.).

Im Dezember 2006 wurde er zum Chorleiter des gemischten Kühn-Chors ernannt, mit dem er eine Reihe von a-capella- und Vokal-Instrumentalwerken einstudierte (Dvořák, Martinů, Händel, Haydn, Orff), CDs mit Aufnahmen zeitgenössischer ausländischer Komponisten einspielte und Aufnahmen für den Tschechischen Rundfunk durchführte.


Lenka Navrátilová (*Česká Lípa) – zweite Chorleiterin

Lenka Navrátilová

Studierte Klavier bei Prof. Jaroslav Čermák, Cembalo bei Prof. Rudolf Zelenka am Konservatorium Teplice sowie Chorleitung für Kirchenmusik unter der Leitung der Professoren Jiří Kolář und Marek Štryncl an der Pädagogischen Fakultät der Karlsuniversität Prag. Sie ist die zweite Chorleiterin des Kühn-Chors, Professorin für Opern-Korrepetition am Prager Konservatorium und Korrepetitorin des Prager Philharmonischen Chors.

Bei Konzertreisen des Prager Philharmonischen Chors in Doha, Berlin und dem Opernfestival Sankt Gallen war sie als Vertreterin des Chorleiters tätig.

Langfristig arbeitet sie mit dem Opernensemble des Tschechischen Nationaltheaters Prag, dem Musikfestival Prager Frühling, den Prager Symphonikern (FOK), dem Internationalen Antonín-Dvořák-Gesangszentrum in Karlsbad sowie als Cembalistin mit den Ensembles Camerata Nova und Opera Mozart zusammen.

Während ihrer Karriere konnte sie mit weltbekannten Dirigenten zusammenarbeiten, wie z. B. Claudio Abbado, Sir Georg Solti, Sir Charles Mackeras, Sir Simon Rattle, Zubin Mehta, Christopher Hogwood, Fabio Luisi, Jiří Bělohlávek oder Jakub Hrůša.

Lenka Navrátilová war auch an der musikalischen Vorbereitung von außergewöhnlichen Inszenierungen beteiligt, darunter vor allem „Ein gut bezahlter Spaziergang“ im Nationaltheater Prag (Regie Miloš Forman).

26.9.2017, 19:30, Praha, kostel sv. Šimona a Judy
W. A. Mozart: Korunovační mše
29.9.2017, 19:30, Mariánské lázně
Beethoven: 9. symfonie
13.10.2017, 19:30, Praha, Rudolfinum
Pocta českým filmům a pohádkám III

Všechny koncerty